Forschung am Fachgebiet für Literatur- & Kulturwissenschaft

  Die Forschung des Fachgebietes Literatur- und Kulturwissenschaft deckt Themen und Fragestellungen von kolonialen sowie aktuellen Verflechtungen verschiedener Weltregionen (Europa, Iberoamerika, Karibik und Afrika) von der Kolonialgeschichte bis in die Gegenwart, Transatlantische Studien, die Inszenierung kultureller Dynamiken jenseits nationaler Grenzen, Migrations- und Diasporaliteraturen sowie die Zirkulation von Wissen und kulturellen Praktiken ab. Ein besonderer Fokus liegt auf der Frage nach spezifischen Formen einer Diasporapoetik.  


FORSCHUNGSTÄTIGKEIT

  • transnationale und postkoloniale Literatur- und Kulturstudien, Literatur und Transkulturalität
  • spanisch- und französischsprachige Literaturen und Kulturen in den Amerikas und in der Karibik
  • transatlantische Zirkulation von Wissen und kulturellen Praktiken im 18.-20. Jahrhundert (insbesondere in der Karibik und ihrer Diaspora)
  • Repräsentationsformen von (post/kolonialer) Gewalt in verschiedenen medialen Formen
  • Literaturen und Kulturen afrikanischer Herkunft in den Amerikas und der Karibik
  • gendertheoretische Fragestellungen zu Subjektivität und Körper