InstitutFachgebiete
Fachdidaktik

Didaktik der romanischen Sprachen

Die Didaktik der romanischen Sprachen ist eine Fachwissenschaft, die das Lehren und Lernen der romanischen Sprachen in institutionellen Kontexten erforscht. Im Kern fragt sie danach, wie man romanische Sprachen am besten lehrt und lernt: Mit welchen Inhalten und Medien und mit welchen didaktisch-methodischen Szenarien? Ihr wesentliches Ziel ist es, den Grundstein für eine reflektierte Handlungskompetenz der zukünftigen Fremdsprachenlehrkräfte zu legen. Die Schwerpunkte in Forschung und Lehre liegen auf den fachdidaktischen Teildisziplinen der Literatur- und Sprachdidaktik, den digitalen Medien im Fremdsprachenunterricht und im Bereich der Professionalisierung von Fremdsprachenlehrenden.


LEHRE UND FORSCHUNG IN DER ROMANISTISCHEN FACHDIDAKTIK

Die romanistische Fremdsprachendidaktik beschäftigt sich mit vielfältigen Forschungsgegenständen. Ein wesentliches Ziel ist das Beschreiben, Analysieren und kritische Reflektieren fremdsprachlichen Unterrichts in institutionellen Kontexten. Dazu gehört die Auswahl und didaktische Transformation fachlicher Inhalte für den Französisch- und Spanischunterricht genauso wie die Erprobung didaktisch-methodischer Szenarien zur Optimierung unterrichtlicher Lehr- und Lernprozesse. Hier konzentriert sich die Lehre und Forschung am Romanischen Seminar auf den Umgang mit literarischen Texten, den Einsatz digitaler Medien, die Fehlerkorrektur sowie auf die Evaluation funktionaler kommunikativer Kompetenzen (mit einem besonderen Fokus auf der Sprachmittlungskompetenz). Weitere Schwerpunkte sind die Analyse normativer Setzungen von Inhalten und Zielen des Fremdsprachenunterrichts (z.B. in Curricula und bildungspolitischen Publikationen wie etwa dem Gemeinsamen Europäischen Referenzrahmen für Sprachen) und fremdsprachenpolitische Fragestellungen, insbesondere zur Rolle der Tertiärsprachen in der Fremdsprachenfolge. Aktuell besonders im Fokus steht im Rahmen der Qualitätsoffensive Lehrerbildung die Professionalisierung von Fremdsprachenlehrkräften. Dazu gehört auch die Frage danach, wie mehr Kohärenz in der Lehrerbildung und eine bessere Verzahnung von Theorie und Praxis einerseits und der verschiedenen Praxisphasen andererseits erzeugt werden kann.


MITARBEITER*INNEN

© Johanna Schmücker
Prof. Dr. Andrea Rössler
Professorinnen und Professoren
Adresse
Königsworther Platz 1
30167 Hannover
Gebäude
Raum
329
© Johanna Schmücker
Prof. Dr. Andrea Rössler
Professorinnen und Professoren
Adresse
Königsworther Platz 1
30167 Hannover
Gebäude
Raum
329
© Lena Krogmeier
M.Ed. Lena Krogmeier
Wissenschaftliche Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter
Adresse
Königsworther Platz 1
30167 Hannover
Gebäude
Raum
327
© Lena Krogmeier
M.Ed. Lena Krogmeier
Wissenschaftliche Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter
Adresse
Königsworther Platz 1
30167 Hannover
Gebäude
Raum
327
© Privat
Helene Pachale, M.Ed.
Wissenschaftliche Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter
Adresse
Königsworther Platz 1
30167 Hannover
Gebäude
Raum
327
© Privat
Helene Pachale, M.Ed.
Wissenschaftliche Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter
Adresse
Königsworther Platz 1
30167 Hannover
Gebäude
Raum
327
© Jennifer Wengler
Jennifer Wengler, M.Ed.
Fachstudienberatung
Adresse
Königsworther Platz 1
30167 Hannover
Gebäude
Raum
327
© Jennifer Wengler
Jennifer Wengler, M.Ed.
Fachstudienberatung
Adresse
Königsworther Platz 1
30167 Hannover
Gebäude
Raum
327

STUDENTISCHE UND WISSENSCHAFTLICHE HILFSKRÄFTE

Alejandra Marino
Alejandra Marino
Laura Schultze
Laura Schultze

EHEMALIGE MITARBEITER*INNEN

Juniorprofessorin Dr. Victoria del Valle Luque
Juniorprofessorin Dr. Victoria del Valle Luque